Termin

Mehr als nur Schrott - Ressourcen neudenken


Termindetails:
Dienstag, 21. September 2021
4:00pm - 7:00pm Uhr

digital

Termin im *.ical-Format herunterladen


Die weltweite Corona-Pandemie hat einmal mehr gezeigt, wie abhängig die deutsche Wirtschaft von ausländischen Primärrohstoffen ist. Dies spiegelt sich nicht zuletzt in den steigenden Rohstoffpreisen und Lieferengpässen widerInsbesondere rohstoffintensive Industrien wie die Metallbranche sind von den Folgen dieser Entwicklung stark betroffen.    

Das Konzept der Circular Economy bietet einen ganzheitlichen Lösungsansatz für diese Herausforderungen. Durch die Schließung von derzeit linearen Wertschöpfungsketten können Ressourcen geschont und Kosteneinsparungen realisiert werden. Insbesondere KMU der metallver- und -bearbeitenden Industrie können sich durch zirkuläre Geschäftsmodelle und Produktideen ein Alleinstellungsmerkmal verschaffenSo kann ihre Stellung im internationalen Wettbewerb (u.a. in Konkurrenz zu Asien) gestärkt werden 

Zukunftstrends der Metallindustrie und Kreislaufwirtschaft in Ihrem Unternehmen angehen

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diese Themen im Rahmen eines Workshops aufnehmen. In dieser Veranstaltung am 21. September 2021 (Agenda s.u.) informieren wir über Perspektiven der Circular Economy für Sie als bergisches Unternehmen der Metallbranche und stellen innovative Praxisbeispiele aus Ihrer Region vor. Durch TKM GmbH, Kirschen Werkzeuge und Freund & CIE erhalten Sie die Möglichkeit aus erster Hand zu erfahren, was es bedeutet, das eigene Unternehmen Schritt für Schritt zirkulärer zu gestalten. 

Sie erhalten Einblicke in die Thematik und setzen sich aktiv mit den Zukunftstrends Ihrer Branche auseinanderZiel ist es, Hemmnisse der zirkulären Wirtschaft zu identifizieren und Chancen ergreifen zu können. Bei einem abschließenden Get-Together können Sie mit anderen Unternehmen aus der Region ins Gespräch kommen und sich untereinander vernetzen.

Anmeldung

Die Anmeldung und Teilnahme ist kostenlos.

 

Bei Rückfragen zu dieser Veranstaltung melden Sie sich gerne bei:  

Veronika Kowolik - Neue Effizienz
0202 96 35 06-64
kowolik(at)neue-effizienz.de

 

______________________________________________________________________

AGENDA

15:45 Uhr - Einwahl

16:00 Uhr - Begrüßung und Vorstellung - Jochen Stiebel und Veronika Kowolik, Neue Effizienz

16:30 Uhr - Bergische Werkzeuge im Kreislauf führen - Thomas Kästner, TKM

16:50 Uhr - Pause

17:00 Uhr - Workshop Phase

  • Workshop I: Zirkuläres Wirtschaften als Zukunftstrend der Metallbranche und Chancen für den Mittelstand - Anna Mader, Neue Effizienz
  • Workshop II: Hemmnisse und Herausforderungen von KMU im Bergischen bei der Umsetzung von Circular Economy - Veronika Kowolik, Neue Effizienz

18:00 Uhr - Pause

18:10 Uhr - Vorstellung der Ergebnisse und Abschlussdiskussion

ab 18:30 Uhr - Virtuelles Netzwerken (wonder.me)

Hier finden Sie die Einladung inkl. ausführlicher Agenda

______________________________________________________________________

Mit meiner Anmeldung bestätige ich, dass im Rahmen der Veranstaltung entstandene Foto- und Videomaterialien durch die Organisatoren für die Öffentlichkeitsarbeit und die Dokumentation im Zusammenhang mit der Veranstaltung verwendet werden dürfen. 

Die Anmeldung wird durch die Neue Effizienz gemeinnützige GmbH organisiert. Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten zur Durchführung der gebuchten Veranstaltung verarbeitet werden, und für die Netzwerkarbeit und Einladung zu ähnlichen Veranstaltungen der Neuen Effizienz gemeinnützigen GmbH gespeichert werden. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich diese Zustimmung jederzeit widerrufen kann (unter folgender E-Mailadresse: daten@neue-effizienz.de) und mein Widerruf rechtliche Wirkung nur für die Zukunft nach dem Widerruf entfaltet. 


Die Online-Anmeldung ist nicht mehr möglich,
da der Termin bereits begonnen hat oder schon vergangen ist.