ÖKOPROFIT Bergisches Städtedreieck: Abschluss- und Auftaktveranstaltung

27.04.2022

145 Betriebe, 4,6 Millionen €, 17.000 t CO– das ist die eindrucksvolle Bilanz von mittlerweile 11 abgeschlossenen ÖKOPROFIT-Projekten im Bergischen Städtedreieck. Am 26. April wurden die teilnehmenden Betriebe des elften ÖKOPROFIT-Projektes aus unseren drei bergischen Großstädten ausgezeichnet. Ein Novum in der mittlerweile 20-jährigen Erfolgsgeschichte von ÖKOPROFIT ist, dass gleichzeitig 12 weitere Betriebe aus der Region mit dem Projekt gestartet sind und damit in die Fußstapfen ihrer 145 Vorgänger*innen treten.

Das mittlerweile 11. ÖKOPROFIT-Projekt der drei bergischen Großstädte Remscheid, Solingen und Wuppertal wird voraussichtlich allen Beteiligten in besonderer Erinnerung bleiben. Auch ÖKOPROFIT musste lernen, mit Covid19 und den neuen Herausforderungen umzugehen. Für die Teilnehmer*innen hieß es im Laufe des Projekts plötzlich "Abstand halten", was jedoch keineswegs mit einem Stillstand gleichzusetzen war. Das Projekt konnte unter angepassten Rahmenbedingungen fortgesetzt werden, was nicht zuletzt dem Engagement aller Beteiligten zu verdanken war. Um den Austausch zwischen den Betrieben coronakonform zu ermöglichen, fanden einige Netzwerktreffen per Videokonferenz statt.

Zwölf weitere Betriebe werden nun in den kommenden 12 Monaten mit Hilfe des Projektes das Thema Nachhaltigkeit in Ihren Unternehmen pragmatisch anpacken. Gerade heute kommt diesem Thema mehr denn je an Bedeutung zu.

Wir gratulieren den ausgezeichneten Betrieben der 11. Runde und freuen uns auf das 12. ÖKOPROFIT-Projekt.

 

Die ausgezeichneten Betriebe:

Die Betriebe für das neue Projekt